Archive

Ausbildung: Dipl. Psychologische Energetik nach Dr. Mazza ® Chakren- und Aura-EnergetikerIn (Level II-III)

Von Dr. Ernestina Mazza / 30. Juni 2018

  • 11. Oktober 2019
    15:30 - 20:30
  • Beschreibung
  • Tätigkeitsfelder
  • Lehrinhalte & Umfang
  • Termine
  • Kosten
  • Trainer
  • Voraussetzungen und Abschluss

Beschreibung

Sie erlernen in diesem Lehrgang psychologische, medizinische, physiologische Hintergründe der Chakren und des Energiefeldes eines Menschen. Sie setzen sich mit körperlichen und psychologischen Beschwerdebildern auseinander, die in jedem Chakra und jeder Auraschicht vorhanden sind. Begleitend wird eine Brücke zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) geschlagen und deren hoch wirksamen Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Die Selbstcoachingprogramme jedes Moduls dienen außerdem der Entwicklung wichtiger Ressourcen und Kompetenzen für die professionelle Begleitung Ihrer KlientInnen.

Der Lehrgang eignet sich insbesondere für jene Personen, die ihr Wissen im Bereich der Energetik und TCM vertiefen und das Angebot ihrer energetischen Praxis erweitern möchten.

Ihre Vorteile und Stärkung Ihrer persönlichen Kompetenzen

  • Entfaltung der eigenen Wahrnehmungsfähigkeit
  • Stärkung Ihrer Abgrenzungsfähigkeit sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld
  • Förderung Ihrer Selbstreflexionsfähigkeit und Ihres Einfühlungsvermögens
  • Stärkung Ihrer mentalen Stärke und Vorstellungskraft, um gezielte Behandlungen durchführen zu können
  • Erweiterung Ihrer psychologischen Kompetenzen sowie Ihrer Kompetenzen im Bereich der seelischen Ursachen von körperlichen und seelischen Beschwerden
  • Entwicklung einer realistischen Selbsteinschätzung und Anerkennung der eigenen, persönlichen Stärken und Schwächen


Berufliche Kompetenzen

AbsolventInnen dieses Ausbildungslehrgangs erwerben folgende Kompetenzen:

  • Energetische Analyse nach dem Chakren-Auraschichten-System und nach den Fünf Elementen
  • Durchführung von gezielten und effektiven energetischen Behandlungen, die auf organisches/körperliches und seelisches/energetisches Unwohlsein bzw. Ungleichgewicht abgestimmt werden
  • Durchführung energetischer Körperbehandlungen der Organe, die den Chakren- und Auraschichten zugeordnet sind
  • Durchführung von Behandlungen mit Klangschalen
  • Anleitung von Entspannungsübungen und meditativen Übungen
  • Kompetente, prozessorientierte Gesprächsführung im Rahmen der energetischen Praxis
  • Wertschätzende, empathische Kommunikation
  • Zusammenstellung individueller Selbstcoachingprogramme für die eigenen KlientInnen
  • Anwendung von Entspannungs- und Harmonisierungstechniken der Körperenergien

Ausbildung: Dipl. Psychologische Energetik nach Dr. Mazza ® EnergetikerIn (Level I) – Gruppe 1

Von Dr. Ernestina Mazza / 30. Juni 2018

  • 19. Oktober 2019
    9:30 - 18:00
  • Beschreibung
  • Tätigkeitsfelder
  • Lehrinhalte & Umfang
  • Termine
  • Kosten
  • Trainer
  • Voraussetzungen und Abschluss

Lehrinhalte

Modul 1: Einführung in die Psychologie

  • Psychologie der Gefühle und der Emotionen
  • Selbsteinschätzung üben: persönliche Stärken und Schwächen erkennen
  • Umgang mit der „Falle“ des Helfersyndroms
  • Die Säule des Selbstwertgefühls erkennen und festigen
  • Persönlichkeitstypen in Verbindung mit der Chakrenlehre
  • Resilienztraining: Stärkung der psychischen und körperlichen Aspekte, die die Resilienz fördern – mit einem persönlichen Trainingsprogramm
  • Praktisches Üben

Modul 2: Einführung in die Behandlungstechniken der Psychologischen Energetik nach Dr. Mazza ®

  • Ethik in der Energetik
  • Schulung der Wahrnehmung
  • Energetische Abgrenzungs-, Reinigungs-, Stärkungs- und Revitalisierungsübungen
  • Übungen zur Sensibilisierung der Wahrnehmung
  • Anatomische und psychologische Bedeutung der Haupt- und Nebenchakren
  • Chakren und Energiefeldanalyse
  • Energetische Ganzkörperbehandlung
  • Training der Resilienzfähigkeit: Stärkung der psychischen und körperlichen Aspekte, die die Resilienz fördern – mit einem persönlichen Trainingsprogramm
  • Praktisches Üben

Module 3 und 4: Biologie / Anatomie / Physiologie

  • Energiekreislauf des Menschen, Herz-Kreislauf-System, Lymphsystem, Verdauungssystem, Atmungsorgane, Bewegungsapparat (Muskeln, Knochen)
  • Energetische Behandlungen ausgewählter Organe
  • Energetische Erste Hilfe
  • Praktisches Üben

Modul 5: Die Kunst der energetischen Behandlung

  • Absicht und Ethik energetischer Arbeit und deren Auswirkungen
  • Mentaltraining: bewusster Umgang mit der eigenen mentalen Kraft
  • Grenzen und Wirkung der Psychologischen Energetik nach Dr. Mazza ®
  • Behandlungsstruktur und unterschiedliche Techniken
  • Beziehung zwischen GeberIn und EmpfängerIn beim Behandeln
  • Abstimmen der Behandlungstechniken an die Bedürfnisse des/der KlientIn
  • Bewusste Zusammenstellung von energetischen Behandlungsabläufen
  • Praktisches Üben

Module 6 und 7: Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Meridianlehre und Akupressur 

  • Bewusster Umgang mit dem eigenen Energiehaushalt (Meridianlehre und Qi-Lehre)
  • Taoistische Übungen für Meridiane, Chakren und Organe
  • Philosophie der TCM
  • Anatomie nach chinesischen Gesichtspunkten
  • Psychologie der Fünf Elemente
  • Bedeutung von Yin und Yang und der 5-Elemente-Lehre für Gesundheit und Wohlbefinden
  • Chinesische Organlehre: Funktionen und Disharmonien der inneren Organe nach der TCM
  • Meridianlehre: Funktion, Verlauf und Aktivierung der Meridiane über Klopf- und Abstreiftechniken
  • Praktisches Üben

Modul 8 - Transformation von Glaubenssätzen und Verhaltensmustern und archetypische Rituallehre

  • Entstehung von Denk- und Verhaltensmustern und von Familienbeziehungsmustern und -glaubenssätzen
  • Umpolen von einschränkenden Denkmustern und Verhaltensstrategien
  • Bedeutung wichtiger archetypischer Symbole
  • Gestaltung von Ritualen
  • Optimierte Zusammenstellung von Ritualen und energetischen Behandlungen
  • Anwendung von Klangschalen in der Behandlung
  • Praktisches Üben

Modul 9 - Energetische Kinesiologie

  • Fokussiertes Testen der Chakren
  • Möglichkeiten und rechtliche Grenzen der energetischen Kinesiologie
  • Grundlagen und Funktionen des Muskeltests
  • Die Bestimmung von Stressoren und ihre psychologische Umkehrung
  • Allergische Reaktionen aus energetischer Sicht
  • Hilfe für Kinder und Tiere: der Surrogattest
  • Kinesiologische Bestimmung von Blockaden und energetischen Disharmonien
  • Nahrungsmitteltest
  • Entstörung von Elektrosmog, Narben und weiteren Blockaden
  • Praktisches Üben

Modul 10 - Gesprächsführung in der energetischen Praxis

  • Kommunikations- und Empathietraining
  • Lösungsorientierte Fragetechniken
  • Eine empathische Kommunikation entwickeln
  • Aktives Zuhören üben
  • Gestaltung und Führung eines Vorgesprächs und einer Nachbesprechung im Rahmen einer energetischen Sitzung

Modul 11 - Durchführung von Meditationen und Entspannungsreisen

  • Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen
  • Fantasiereise zur Entspannung
  • Anwendung von Klängen und Mantras
  • Führen und leiten in der Praxis
  • Praktisches Üben
  • Besprechung von Fallbeispielen


Lehrgangsaufbau und -dauer

10 Ausbildungsmodule berufsbegleitend 
ein Modul pro Monat von Oktober bis Juli, jeweils sonntags von 9:30 bis 18:00 Uhr; 
(Gesamt: 186 Unterrichtseinheiten (UE) inkl. 93 mediengestützten Unterrichtseinheiten):

100 Std. Selbststudium Durch Literatur, Video- und Audio-Learning wird den Teilnehmenden ermöglicht, die theoretischen Inhalte bei eigener Zeiteinteilung zu vertiefen. (134 UE)

80 Std. Praktikum bzw. 20 protokollierte energetische Behandlung- und energetische Coaching-Einheiten mit den ÜbungsklientInnen (inklusive Vor- und Nachbereitung). (107 UE)

20 Std. Peergroup-Übungseinheiten: fortlaufend zur Ausbildung, nicht verpflichtend 
Konkret arbeitet jedeR TeilnehmerIn im Rahmen der Peergroup an der eigenen persönlichen Entwicklung und vertieft zugleich seine/ihre persönlichen und beruflichen Kompetenzen. (27 UE optional)

1 Std. Selbsterfahrung in Form von Einzel-Supervision, optional nicht verpflichtend
In der Einzel- und Gruppensupervision bespricht der/die TeilnehmerIn mit einer/einem der AusbildungsleiterInnen seine Selbsterfahrung im Rahmen der Ausbildung. Weitere Inhalte sind die Analyse der protokollierten Behandlungen, ein individuelles Wahrnehmungstraining, Reflexion über die eigene Arbeitsweise und Entfaltung der persönlichen Ressourcen. (1 UE optional)

Gesamt: 427 Unterrichtseinheiten (UE) + 28 UE optional

>