Dipl. Tao Healing Cranio-Sacral-Bodywork nach Dr. Mazza ® Practitioner


Diese Art der innovativen und sanften Körperarbeit verbindet Cranio-Sacrale-Arbeit und körperorientiertes Mentaltraining mit der Weisheit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Ein beweglicher, gesunder Körper stärkt unsere Psyche und fördert den Ressourcen-aufbau, um die Herausforderungen des Alltags gelassen bewältigen zu können und in sich verwurzelt zu bleiben.

Beschreibung

Diese einzigartige Form der Körperarbeit verbindet eine intensive Selbsterfahrung mit den Grundelementen der Traditionellen Chinesischen Medizin, mit Cranio-Sacraler-Arbeit, körperzentrierten Meditationen und körperorientiertem Mentaltraining. Diese wirksame Körperarbeit wird zusätzlich durch fundiertes psychologisches, medizinisches Wissen und die symbolische Bedeutung der Organe und Körperteile ergänzt.

Mehr als 80 % der Ausbildungszeit wird dem praktischen Üben gewidmet. Auf diese Weise können die AbsolventInnen am Ende des Lehrgangs Behandlungen und energetische Beratungen selbstständig und professionell durchführen.

Ein weiterer Vorteil, der sich vor allem aus finanzieller Sicht ergibt, ist die Möglichkeit, die Seminargebühr fortlaufend in sieben Teilbeträgen zu bezahlen.

Der Körper erzählt unsere emotionale Geschichte

Unterschiedliche innere und äußere Einflüsse, wie Stress, Verspannungen, Bewegungsmangel, Stimmungsschwankungen, verdrängte Gefühle und Emotionen, ungeklärte persönliche Krisen, Schocks oder traumatische Erfahrungen können in unserem Körper Energieblockaden verursachen. Sobald sich eine seelische Unausgeglichenheit zeigt, spüren wir in bestimmten Körperzonen immer wieder ein unangenehmes Gefühl, Spannungsschmerzen oder Einschränkungen unserer Beweglichkeit.

Impuls- und Begleittechniken

Der harmonische Wechsel zwischen Impuls- und Begleittechniken dieser Art der Körperarbeit gibt dem Körper Raum, Geborgenheit und Freiheit zu schaffen. Dadurch können sich die Selbstregulationsmechanismen und Prozesse des Körpers in voller Harmonie, Stille und liebevoller Begleitung öffnen.

Techniken der Methode Tao Healing Cranio-Sacrale-Bodyworknach Dr. Mazza® erlauben es, tiefsitzende Verspannungsmuster im Körper nachhaltig und behutsam unter fokussierter Anwendung der mentalen Kraft und durch sanfte Berührungen aufzulösen. Die Impulstechniken dieser Methode verhelfen zu einer tiefen Entspannung und leiten Regenerationsprozesse des Körpers ein. Diese Prozesse stellen eine Rückverbindung zum natürlichen Heilzustand des Körpers her und schaffen ein Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele.

Nach Anwendung der Impulstechniken werden die Regenerationsprozesse nur mehr durch sanfte Techniken begleitet. Somit werden die Selbstregulations- und Regenerationsprozesse dem Körper überlassen, ohne weiteren Einfluss darauf zu nehmen. Der Körper kann nun Stress- und Verspannungsmuster durch den anfänglichen Impuls selbstständig loslassen.


Die Säulen des Dipl. Tao Healing Cranio-Sacral-Bodywork nach Dr. Mazza ® Practitioner

Die Brücken fernöstlicher und westlicher Körperarbeit

Hier finden Sie einen detaillierten Überblick über die Grundlagen dieser ganzheitlichen Körperarbeit:

1. Säule: Selbsterfahrung – Den eigenen Körper als Zuhause wahrnehmen

Dieser Bereich der Ausbildung setzt sich das Ziel, jede/n TeilnehmerIn durch unterschiedliche Erfahrungen dabei zu unterstützen, eine bewusste Beziehung mit dem eigenen Körper einzugehen. Das bewusste und achtsame Wahrnehmen des eigenen Körpers in der Stille, in dynamischen Bewegungen oder beim freien Tanzen lässt die TeilnehmerInnen ein neues Universum in sich entdecken. Dadurch wird für sie das verborgene und stillgelegte Potenzial ihres Körpers als FreundIn und weise/r BeraterIn zugänglich.

In dieser Ausbildung können Sie durch die Selbsterfahrung mit dem eigenen Körper einen Blick in diesen werfen und erkennen, wie sich Ihr Denken, Fühlen und Handeln als Ausdruck der Körperbeziehung zeigt. Auch dem Ausdruck der Beweglichkeit und Gesundheit Ihres Körpers wird dabei vollste Aufmerksamkeit geschenkt.

Die Selbsterfahrung baut auf verschiedenen Atemtechniken sowie Körperübungen aus östlichen und westlichen Traditionen auf. Durch diese Vielfalt an methodischen und fachlichen Ansätzen finden Sie neue Wege, um mit Ihrem Körper in Beziehung zu treten und Ihre Atemräume zu öffnen. Dadurch erweitert sich der Horizont Ihres Geistes sowie Ihrer Psyche.

Inhalte der Selbsterfahrung

  • Atemarbeit als Selbsterfahrung: Öffnung der Atemräume (Brust, Bauch, Rücken und Flanken harmonisch in den Atemfluss integrieren)
  • Bewusstes Spüren der Zusammenhänge zwischen Atmung und Gefühlen
  • Bewusste Wahrnehmung der eigenen Stress- und Verspannungsmuster im Körper und Auseinandersetzung mit ihrer Bedeutung und Botschaft
  • Zulassen von freien, entspannten Bewegungsabläufen mittels intuitivem Tanzen
  • Achtsamkeitstechniken in Verbindung mit Atemtechniken
  • Dynamische Meditation nach Osho
  • Aktive Meditationstechniken, um aufgestaute, unterdrückte Gefühle sowie Stressmuster in einem sicheren Rahmen zum Ausdruck zu bringen
  • Einleitung von Selbstreflexionsprozessen in Verbindung mit dem eigenen Körper
  • Bewusste Wahrnehmung der unterschiedlichen körperlichen Ebenen und Körperteile
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen emotionalen Speicher (z.B.: „Der Magen schmerzt mir ständig oder ich bekomme Kopfschmerzen, wenn ich unter Stress stehe […]“)
  • Nachhaltige Auflösung von stressbedingten Verspannungen und Verspannungsmustern im Körper, die die Beweglichkeit des Körpers auf der faszialen und muskulären Ebene einschränken

2. Säule: Traditionelle Chinesische Medizin und Akupressur

Die Grundlagen von Tao Healing Cranio-Sacral-Bodywork basieren auf der japanischen Körperarbeit, Shiatsu und der Traditionellen Chinesischen Medizin. Auch die aus der TCM stammenden Meridiansysteme sowie die Fünf-Elemente-Lehre spielen eine wesentliche Rolle.

Inhalte von TCM, Akupressur und Shiatsu

  • Grundlagen der Philosophie
  • Welt- und Menschenbild in der TCM
  • Die Persönlichkeitsentwicklung des Menschen im Spiegel der fünf Wandlungsphasen
  • Anatomische, psychologische und energetische Aspekte der Meridiane
  • Anatomische, psychologische und energetische Aspekte und Anwendung der Akupressurpunkte
  • Energetische Behandlungsabläufe in Verbindung mit Meridianen, Akupressurpunkten und Einfühlungstechniken
  • Die Persönlichkeitstypen im Spiegel der Elemente und der „Geister“ der TCM
  • Diagnostik in der TCM (Zunge und Antlitz)

3. Säule: Cranio-Sacrale-Arbeit

Das Cranio-Sacrale-System besteht aus Schädel, Wirbelsäule und Kreuzbein und ist von der cerebrospinalen Flüssigkeit umgeben. Dieses System steht in enger Verbindung mit dem gesamten Körper. Primär besteht dieses System aus Hirn- und Rückenmarkshäuten, Schädelknochen, Hirn und Rückenmarksflüssigkeit sowie weiteren physiologischen Strukturen.

Eine harmonische, rhythmische Bewegung ist charakteristisch für dieses System – ein Rhythmus, der uns ein Leben lang begleitet. Das harmonische Sich-Ausweiten und Zusammenziehen dieses Systems macht den Cranio-Sacralen-Puls aus, dessen Bewegungssequenz im Schnitt zwischen etwa sechs und zwölf Schlägen pro Minute liegt. Spannungszustände sowie Einschränkungen der Vitalfunktionen im Körper spiegeln sich in einer Unausgeglichenheit des Cranio-Sacralen-Systems wider.

Die theoretischen und praktischen Grundlagen dieses Bereiches bieten die Möglichkeit in die faszinierende Welt der Cranio-Sacralen-Arbeit einzutauchen und professionelle Kompetenzen in diesem Bereich zu erwerben.

Inhalte der Cranio-Sacralen-Arbeit

  • Das Cranio-Sacrale-System fühlen und behandeln
  • Die drei Ebenen des Cranio-Sacralen-Systems
  • Selbstpalpation der Körperrhythmen
  • Der ressourcenorientierte Ansatz in der energetischen Behandlung
  • Grundsätzliches zum Ruhepunkt
  • Dem Cranio-Sacralen-Rhythmus und den körpereigenen Ruhepunkten lauschen
  • Organe wahrnehmen und entspannen

4. Säule: Psychologische und medizinische Grundlagen, körperorientiertes Mentaltraining und körperzentrierte Meditationen mit inneren Bildern zur Regeneration und Entspannung

Im Körper „beheimatet“ zu sein, stärkt nicht nur unsere seelische und körperliche Gesundheit, sondern öffnet uns den Zugang zu unserer Authentizität.

Die symbolische, psychologische und energetische Bedeutung der Organe und die Analyse der Botschaften der Organe sind ein wichtiger Aspekt der Tao Healing Bodywork. Durch diese Art der Körperarbeit können die Türen zur Psyche eines Menschen geöffnet werden.

Diese besondere Art des körperorientierten Mentaltrainings bietet Ihnen als AusbildungsteilnehmerInnen sowie all Ihren zukünftigen KlientInnen die Möglichkeit, eine hohe Selbstreflexionsfähigkeit gegenüber dem eigenen Körper zu entwickeln. Dadurch lernen die Teilnehmenden und KlientInnen Körperprozesse bewusst wahrzunehmen und die Selbstregulationsmechanismen des Körpers sowie seine Regenerationsfähigkeit zu optimieren.

Inhalte und psychologische Grundlagen des körperorientierten Mentaltrainings

  • Aspekte der symbolischen und psychosomatischen Bedeutung der Organe aus psychologischer Sicht
  • Mentaltraining in Verbindung mit Körperbewusstsein: Entspannungstechniken und Imaginationsverfahren, um die innere Stille und Achtsamkeit als innere Ressourcen zu aktivieren
  • Stille und dynamische Meditationstechniken aus den inneren Kampfkünsten und Qi Gong
  • Körperzentrierte, geführte innere Reisen, um das Körperbewusstsein und die Selbstwahrnehmung zu stärken

Ein spannungsfreies Cranio-Sacrales-System belebt Körper und Psyche

Ein ungestörter, spannungsfreier Cranio-Sacraler-Puls unterstützt sämtliche Funktionen des Gehirns, zentralen Nervensystems und Organsystems. Doch der Cranio-Sacrale-Puls beeinflusst nicht nur den Körper, sondern auch unsere Seele und unseren Geist. Daher kann sich die Disharmonie des Cranio-Sacralen-Pulses in einer seelischen Unausgeglichenheit widerspiegeln. Zudem wirken sich ein disharmonischer Cranio-Sacraler-Puls und Spannungen im Cranio-Sacralen-System auf unsere Psyche aus.

Eine Disharmonie im Cranio-Sacralen-System führt zu einer Vielzahl von Spannungen im gesamten Körper und auf psychischer Ebene. Die klaren, sanften, achtsamen Berührungen der Cranio-Sacralen-Arbeit zielen also darauf ab, die Selbstregulationsprozesse im Körper zu stärken. Außerdem werden durch sanfte und achtsame Berührungen der Knochen oder bestimmter Körperbereiche tiefsitzende Stress- und Verspannungsmuster gelöst. Dies führt zu einer nachhaltigen Verbesserung der körperlichen und seelischen Gesundheit. Die Cranio-Sacrale-Arbeit ist eine der tragenden Säulen dieser Ausbildung.


Ihre Vorteile: Stärkung Ihrer persönlichen Kompetenzen

Der Lehrgang unterstützt Sie dabei, folgende persönliche Kompetenzen zu erweitern:

  • Bewusstes Wahrnehmen der Verspannungs- und Stressmuster des eigenen Körpers und des Körpers der KlientInnen
  • Entfaltung des Körperbewusstseins, der Selbstreflexionsfähigkeit und des Einfühlungsvermögens
  • Stärkung Ihrer mentalen Kraft und Resilienzfähigkeit
  • Entfaltung eines tiefen Verständnisses für die Ursachen von körperlich bedingten und seelischen Beschwerden
  • Verbesserung der eigenen Kommunikationsfähigkeit und Gesprächsführung
  • Entwicklung eines tiefen Verständnisses für die Bedeutung nonverbaler Kommunikation und Fehlstellungen in der Körperhaltung


Berufliche Kompetenzen

AusbildungsabsolventInnen erwerben folgende berufliche Kompetenzen:

  • Energetische Analyse des Energiesystems eines Menschen nach der Fünf-Elemente-Lehre und nach der Cranio-Sacralen-Analyse
  • Durchführung von energetischen und körperlichen Behandlungen, die den Chi-Fluss im Körper aktivieren und das Cranio-Sacrale-System unterstützen
  • Durchführung und Gestaltung von spezifischen Behandlungen, die das Lebens-Chi der inneren Organe, des Skeletts und der unterschiedlichen Körperteile anregen
  • Bewusste Gesprächsführung in den Vorgesprächen und der Nachbesprechung mit KlientInnen
  • Gestaltung und Durchführung von körperzentrierten, geführten Meditationen und Visualisierungen zur Entlastung von körperlichen Beschwerden und Tiefenentspannung
  • Zusammenstellung von Selbstcoachingprogrammen für die KlientInnen mit Körperübungen und Meditationen


Tätigkeitsfelder

Der Dipl. Tao Healing Cranio-Sacral-Bodywork nach Dr. Mazza ® Practitioner begleitet und unterstützt mit seiner Behandlung den natürlichen Prozess der Selbstregulation und Selbstheilung und fördert die Selbsthilfe des Klienten/der Klientin durch:

  • eine gesteigerte Eigenwahrnehmung und ein ganzheitliches Körperbewusstsein.
  • ein Verständnis für die Funktion und Weisheit seines/ihres Körpers.
  • Vertrauen und Selbstermächtigung zur Veränderung und Entwicklung.
  • Vermittlung von Selbstbehandlungstechniken.

Die AbsolventInnen des Lehrganges können mit dem EnergetikerInnengewerbeschein selbstständig oder im Angestelltenverhältnis energetische Cranio-Sacral-Behandlungen durchführen.

Diese Methode lässt sich mit allen Formen der traditionellen Massage und sanften Art der Körperarbeit sowie mit Osteopathie, Tuina oder fernöstlicher Körperarbeit wie Shiatsu kombinieren.

Für wen eignet sich diese Ausbildung?

Das Know-how dieser Ausbildung bereichert die beruflichen und persönlichen Kompetenzen von TherapeutInnen, KörpertherapeutInnen, PädagogInnen, ÄrztInnen, EnergetikerInnen oder KinderenergetikerInnen. Auch KindergärtnerInnen, ErzieherInnen und Menschen, die in helfenden Berufen tätig sind, wie etwa Lebens- und SozialberaterInnen, SozialarbeiterInnen oder PsychotherapeutInnen profitieren vom umfassenden Charakter dieser Ausbildung.

Diese Ausbildung eignet sich für:

  • alle Personen, die auf der Suche nach einer wirksamen Methode sind, die die körperliche und seelische Ebene in sich vereint und die Entfaltung des Körperbewusstseins von KlientInnen – seien es Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder ältere Personen – ermöglicht.
  • TherapeutInnen, KörpertherapeutInnen (PhysiotherapeutInnen, ShiatsupraktikerInnen, MasseurInnen, AyurvedapraktikerInnen u.a.), ÄrztInnen, PädagogInnen, EnergetikerInnen, KinderenergetikerInnen, ErzieherInnen oder Menschen, die in helfenden Berufen tätig sind, wie Lebens- und SozialberaterInnen, SozialarbeiterInnen oder PsychotherapeutInnen, die an Energetik und auch an der energetischen Dynamik des Körpers interessiert sind.
  • Personen, die einen Ausgleich im dreischichtigen System „Körper-Seele-Geist“ für sich, ihre FreundInnen, ihre Familie oder für die eigenen KlientInnen schaffen wollen.


Lehrinhalte


Selbsterfahrung: in Beziehung mit dem Körper treten und seiner Weisheit lauschen

Modul 1: Eigenwahrnehmung und ganzheitliches Körperbewusstsein

  • Schulung der Wahrnehmung für eine bewusste und absichtslose Berührung
  • Energetische Blockaden im Körper spüren und lösen (sowohl bei der Durchführung der Selbstbehandlung als auch bei Behandlungen)
  • Selbstbehandlung: spezielle Übungen und Techniken, um die Einheit von Körper und Seele zu spüren und in den Alltag zu integrieren
  • Wechselwirkung von Impuls- und Begleittechniken bei Behandlungen
  • Bewusstes Fokussieren und Einsetzen der mentalen Kraft bei Behandlungen
  • Durchführung von Ganzkörperbehandlungen und Selbstbehandlungen

Modul 2: Die Selbstregulationsprozesse im Körper verstehen und aktivieren

  • Selbstbehandlung zur Entspannung und Regeneration
  • Impuls- und Begleittechniken für den energetischen Regenerationsprozess im Körper und im Energiefeld für die Selbstbehandlung und die Behandlung in der energetischen Cranio-Sacralen-Arbeit
  • Abgrenzungs- und Zentrierungsübungen: Präsenz und innere Stille im Alltag und in der Behandlung erreichen
  • Basisbehandlungssequenzen für den/die EmpfängerIn

Modul 3: Berührung und Bewegung: bewusstes Berühren und Gehen

  • Selbstbehandlung zur Stärkung der Selbstwahrnehmung
  • Einfühlungsübungen: Herstellen einer empathischen Beziehung zu sich selbst
  • Achtsamkeitstraining: Achtsamkeitsübungen und -visualisierungen
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen Körperbild, Übungen und Selbstbehandlung
  • Behandlungen zur Entfaltung des Körperbewusstseins
  • Den Energiefluss im Körper durch Bodyscanning wahrnehmen
  • Das Prinzip von Yin und Yang im Körper einschätzen lernen und ausgleichen
  • Stress- und Verspannungsmuster, die eine natürliche, aufrechte Körperhaltung beeinträchtigen, und ihre psychologische Bedeutung

Modul 4: Verwurzelung in der eigenen Mitte

  • Selbstbehandlung, spezielle Behandlungsabläufe und Übungen zur Stärkung der eigenen Mitte
  • Bedeutung und Erläuterung des Begriffs „Hara“: die eigene Mitte stärken
  • Schärfung der Beobachtungsgabe und Erlernen unterschiedlicher Techniken für die energetische Analyse
  • Behandlungsabläufe für Zentriertheit, körperliche und seelische Kraft und Entspannung


Die Kunst der Cranio-Sacralen-Arbeit: den Körper als Heimat erleben

Modul 5: Biologie / Anatomie / Physiologie

  • Der Energiekreislauf des Menschen, Herz-Kreislauf-System, Lymphsystem, Verdauungssystem, Atmungsorgane, Bewegungsapparat (Muskeln, Knochen)
  • Energetische Behandlungen ausgewählter Organe
  • Energetische Erste Hilfe
  • Praktisches Üben

Modul 6: Das Cranio-Sacrale-System kennenlernen

  • Geschichte der Cranio-Sacralen-Arbeit
  • Kontakt zu Rhythmus und Struktur
  • Wahrnehmungsübungen und Visualisierungstechniken für das innere Sehen
  • Das Cranio-Sacrale-System: anatomische, psychologische und energetische Zusammenhänge verstehen
  • Bewegung im Cranio-Sacralen-Rhythmus spüren

Modul 7: Den Puls des Lebens in allen Facetten fühlen

  • Den Cranio-Sacralen-Puls erfassen:
    • Palpation des Cranio-Sacral-Rhythmus
    • Palpation des Cranio-Sacral-Rhythmus an den Füßen und den Knien
    • Palpation des Cranio-Sacral-Rhythmus an den Oberschenkeln
    • Palpation des Cranio-Sacral-Rhythmus am Becken
    • Palpation des Cranio-Sacral-Rhythmus am Rippenbogen
    • Palpation des Cranio-Sacral-Rhythmus an den Schultern
    • Palpation des Cranio-Sacral-Rhythmus am Kopf
  • Entspannung der Iliosacralgelenke
  • dreidimensionale Becken-Bewusstseinsphase (Armbrücke ohne Zug)
  • Die Iliosacralgelenk-Weitungsphase (Armbrücke mit Zug)
  • Verständnis für den Prozess menschlicher Heilung und Regulation
  • Somato-emotionale Zusammenhänge

Modul 8: Unsere „Lebenssäule“ von Spannungen befreien und heilen

  • Entspannung für das obere Ende der Wirbelsäule
  • Entspannung für das untere Ende der Wirbelsäule
  • Die Struktur des Beckens: Entspannung des Kreuzbeins und des Beckens

Modul 9: Achtsames Dasein beim Behandeln

  • Grifftechniken: Bedeutung und Anwendung
  • Gezielte energetische Behandlungsabläufe zur Wahrnehmung und Förderung der Bewegungsdynamiken der Körperstrukturen an Schädel, Wirbelsäule, Becken und Membransystem

Modul 10: Kopfbehandlung: Entspannung und Klarheit im Kopf

  • Vorbereitung der Behandlung im Kopfbereich
  • Entspannung der Schädelknochen und Hirnhäute
  • Entspannung des Stirnbeins, der Scheitel- und Schläfenbeine
  • Entspannung am Warzenfortsatz
  • Entspannung der Kiefergelenke

Modul 11: In Dialog mit dem Körper und seinem natürlichen Rhythmus treten

  • Interaktionen mit verschiedenen Zuständen der „Stille“ beim energetischen Behandeln
  • Die Arbeit mit dem Gehirn und dem zentralen Nervensystem
  • Grundsätzliches zum Ruhepunkt
    • Dem Cranio-Sacralen-Rhythmus und den körpereigenen Ruhepunkten lauschen
    • Ruhepunkte an den Körperseiten einladen/auslösen
    • Ruhepunkte am Hinterhauptbein einladen/auslösen
    • Ruhepunkte am Kreuzbein einladen/auslösen
  • Natürlicher Fokus beim Arbeiten

Modul 12: Den Organen lauschen

  • Grundlagen zur energetischen Faszienarbeit
  • Die Psychologie der Organe (Zusammenhänge zwischen Organen und Emotionen)
  • Der Einfluss der Organe auf unsere Körperhaltung und Struktur
  • Wahrnehmung von Organmobilität und -motilität
  • Übungen und Behandlungen für eine aufrechte und natürliche Körperhaltung
  • Spezielle Übungen, Selbstbehandlungen und Behandlungen für die Aktivierung des „Inneren Arztes“ bzw. der „Inneren Ärztin“, also der Selbstregulation und der Regenerationsprozesse im Körper


Traditionelle Chinesische Medizin: die Lehre der Fünf Elemente

Modul 13: Einführung in die Fünf-Elemente-Lehre

  • Menschen- und Weltbild in der Fünf-Elemente-Lehre
  • Zusammenhänge zwischen Meridianen, Organen, Persönlichkeitstypen und Emotionen im Rahmen der Fünf-Elemente-Lehre
  • Selbstbehandlung zur Aktivierung der Fünf Elemente im Hara
  • Bestimmung der energetischen Qualität der Fünf Elemente und der Organe im eigenen Körper und im Körper des Empfängers bzw. der Empfängerin vor und nach einer Behandlung
  • Verschiedene Arten der Austestung
  • Spezielle Behandlungsabläufe für die energetische Aktivierung der Meridiane und der Organe

Modul 14: Die Lebenskraft mit der Qualität des Wasser-Elementes spüren

  • Begegnung mit der Qualität des Wasser-Elementes
  • Im Fluss mit dem Leben sein: die Qualität des Wasser-Elementes in sich aktivieren
  • Selbstbehandlung für die Stärkung des Blasen-Nieren-Energiekreislaufes
  • Anatomische, psychologische und energetische Aspekte der Akupressurpunkte des Blasen- und Nieren-Meridians erlernen
  • Spezielle Behandlungsabläufe sowie Selbstbehandlung für das Skelett, den Schulter- und Beckengürtel und die energetische Ausrichtung der Wirbelsäule
  • Behandlung des Beckens
  • Behandlung zur Stärkung der Lebenskraft
  • Behandlungen zur Stärkung des Urvertrauens, Heilung der pränatalen Phase

Modul 15: Stärkung der geistigen Klarheit und der körperlichen Gesundheit

  • Die Weitsicht und Lebendigkeit des Holzes in sich aktivieren
  • Selbstbehandlung für die Stärkung des Leber-Gallenblasen-Energiekreislaufes
  • Die Qualität des Holz-Elementes spüren
  • Anatomische, psychologische und energetische Aspekte der Akupressurpunkte des Leber- und Gallenblasen-Meridians erlernen
  • Spezielle Behandlungsabläufe zur Stärkung der Entgiftung und zur Unterstützung einer natürlichen und sanften körperlichen und seelischen Reinigung
  • Spezielle Behandlungsabläufe sowie Selbstbehandlung, um die innere Mitte zu stärken und das Gefühl, im „Körper angekommen zu sein“ hervorzukehren
  • Spezielle Behandlungsabläufe zur Stärkung der geistigen Klarheit

Modul 16: Das Feuer der Lebenskraft fühlen und aktivieren

  • Selbstbehandlung für die Stärkung des Herz-Dünndarm-Energiekreislaufes
  • Das Feuer der Lebenskraft aktivieren: die Eigenschaften dieses Elementes in sich aktivieren
  • Die Qualität des Feuer-Elementes spüren
  • Energetische Qualität und die wichtigsten Energiepunkte des Herz- und Dünndarm-Meridians erlernen
  • Behandlung zur Stärkung der Motivation und Konzentrationsfähigkeit
  • Behandlung zur Unterstützung der Lebensfreude
  • Spezielle Behandlungsabläufe sowie Selbstbehandlung zur Unterstützung der Kommunikationsfähigkeit und des Selbstbewusstseins


Die Wandlungskraft des Lebens erfassen

Modul 17: Die drei Tore zur Körperenergie aktivieren

  • Die Tore der Kraft in sich aktivieren: das Sekundäre Feuer stärken
  • Auseinandersetzung mit den drei Grundenergieformen im Körper: Ernährung, Schlaf und Atmung
  • Anatomische, psychologische und energetische Aspekte der Akupressurpunkte des Dreifach-Erwärmer- und Herz-Kreislauf-Meridians erlernen
  • Spezielle Behandlungsabläufe zur Unterstützung des Immunsystems
  • Behandlung zur Stärkung der seelischen und körperlichen Entspannung und des Selbstbewusstseins
  • Spezielle Behandlungsabläufe sowie Selbstbehandlung zur Unterstützung des inneren Feuers und der emotionalen Heilung

Modul 18: In der eigenen Mitte mit der Kraft der Erde ruhen

  • Selbstbehandlung für die Stärkung des Magen-Milz-Energiekreislaufes
  • Selbstbehandlung und Behandlung zur Stärkung der Zentriertheit
  • Anatomische, psychologische und energetische Aspekte der Akupressurpunkte des Magen- und Milz-Meridians erlernen
  • Spezielle Behandlungsabläufe sowie Selbstbehandlung zur Stärkung der Selbstsicherheit, der Zentriertheit und der Achtsamkeit

Modul 19: Die Kunst von Nähe und Distanz mit der Kraft des Metall-Elementes erfahren

  • Selbstbehandlung für die Stärkung des Lungen-Dickdarm-Energiekreislaufes
  • Anatomische, psychologische und energetische Aspekte der Akupressurpunkte des Lungen- und Dickdarm-Meridians erlernen
  • Spezielle Behandlungsabläufe sowie Selbstbehandlung zur Stärkung der inneren Sicherheit und der seelischen Stabilität
  • Selbstbehandlung zur Unterstützung der Abgrenzungsfähigkeit und unterstützende Behandlungen für das Loslassen


Körperorientiertes Mentaltraining und innere Bilder: Anwendung zur Regeneration und Entspannung

Modul 20: Der Körper erzählt unsere Geschichte

  • Deutung unserer emotionalen Geschichte über unseren Körper
  • Bewusste Durchführung einer Körperanalyse
  • Fehlstellungen und Stressmuster erkennen und deuten
  • Erkennen der wichtigsten Stressmuster, die eine aufrechte Haltung auf der körperlichen Ebene beeinträchtigen, sowie Möglichkeiten der Auflösung dieser Muster

Modul 21: Üben als Entfaltung der Selbstwahrnehmung und des Körperbewusstseins

  • Zusammenstellung von Übungsprogrammen, um das Körperbewusstsein zu stärken
  • Atemübungen und körperorientierte Arbeit, um die Selbstwahrnehmung zu stärken
  • Übungen und Techniken, um natürliche und geschmeidige Bewegungen zulassen zu können
  • Grundübungen aus der Kampfkunst, um Beweglichkeit und Leichtigkeit für Körper und Seele zu entwickeln

Modul 22: Der Körper als Haus der Seele

  • Die symbolische Bedeutung der unterschiedlichen Körperteile und Organe
  • Die symbolische Botschaft der häufigsten körperlichen Beschwerden erkennen
  • Durchführung von körperzentrierten Visualisierungsübungen und geführten Meditationen, um die jeweils individuelle Botschaft eines Körperteils zu erkennen
  • Körperzentrierte Visualisierungsübungen und geführte Meditationen, um Stressmuster auf der körperlichen Ebene loszulassen

Modul 23: Kombination von Cranio-Sacralen-Behandlungen und Körperbehandlungen nach der TCM

  • Selbstbehandlungen, um den Cranio-Sacralen-Puls und die Fünf Elemente bei sich selbst auszugleichen
  • Spezielle Behandlungskombinationen von Cranio-Sacralen-Techniken und TCM-Behandlungen
  • Spezielle Selbstbehandlungen und Behandlungen, um die Kraft der Fünf Elemente und das Cranio-Sacrale-System zu aktivieren
  • Erlernen einer ganzheitlichen energetischen Diagnose: richtiges Einschätzen des Cranio-Sacralen-Systems und der Fünf Elemente im Körper des Klienten/der Klientin

Modul 24: Im Körper ankommen

  • Körperteile und Organe als emotionale Speicher: Empfangen von Botschaften des eigenen emotionalen Speichers
  • Unterschied zwischen Körperschema und Körperbild
  • Die wichtigsten Merkmale der Körpersprache
  • Zusammenhänge zwischen verbaler und nonverbaler Kommunikation
  • Zusammenstellung von Übungsprogrammen, um ein ganzheitliches Körpergefühl wiederherzustellen und Frieden mit dem eigenen Körper zu schließen

Modul 25: Bewusste Gesprächsführung in der Körperarbeit

  • Feedback geben und annehmen
  • Gesprächsstrukturen und Gesprächsgestaltung
  • Systemisches, lösungsorientiertes Fragen
  • Aktives Zuhören – ein Schlüssel zum Gesprächserfolg
  • Ich-, Sie-, Wir-Botschaften verstehen und bewusst anwenden
  • Rahmenbedingungen für gute Gespräche
  • Einführungsgespräche: Klärung der Erwartungen des Klienten/der Klientin und Einschätzung des Anliegens des Klienten/der Klientin
  • Abschlussgespräch: Gemeinsame Reflexion über die Behandlung und Klärung offener Fragen 


Lehrgangsaufbau und -dauer

25 Ausbildungsmodule an 7 Seminarwochenenden
jeweils ein Seminarwochenende von Freitag bis Sonntag (mit jeweils 3 Modulen) alle 2 bis 3 Monate von Oktober bis Februar (des übernächsten Jahres), jeweils freitags und samstags von 10:00 bis 18:00 Uhr und sonntags von 10:00 bis 17:00 Uhr;
(Gesamt: 270 Unterrichtseinheiten (UE) inkl. 93 mediengestützten Unterrichtseinheiten)

180 Std. Selbststudium
Durch Literatur, Video- und Audio-Learning wird den Teilnehmenden ermöglicht, die theoretischen Inhalte bei eigener Zeiteinteilung zu vertiefen. (240 UE)

100 Std. Praktikum bzw. 50 protokollierte Einheiten mit energetischen Behandlung und Coaching-Einheiten mit den ÜbungsklientInnen
Die Stundenanzahl entspricht circa 50 energetischen Behandlung und Coaching-Sitzung mit Vor- und Nachbereitung. (133 UE)

20 Std. Peergroup-Übungseinheiten, fortlaufend zur Ausbildung, nicht verpflichtend
Konkret arbeitet jedeR TeilnehmerIn im Rahmen der Peergroup an der eigenen persönlichen Entwicklung und vertieft zugleich seine/ihre persönlichen und beruflichen Kompetenzen. (27 UE)

Mind. 3 Std. Selbsterfahrung in Form von Einzel- und Gruppensupervisionen
In der Einzel- und Gruppensupervision bespricht der/die TeilnehmerIn mit einer/einem der AusbildungsleiterInnen seine Selbsterfahrung im Rahmen der Ausbildung. Weitere Inhalte sind die Analyse der protokollierten Behandlungen, ein individuelles Wahrnehmungstraining, Reflexion über die eigene Arbeitsweise und Entfaltung der persönlichen Ressourcen. (4 UE)

Gesamt: 674 Unterrichteinheiten (UE)

Zulassungsvoraussetzungen

Mindestalter: 18 Jahre
positives Aufnahmegespräch
schriftliche Zustimmung zu den AGBs


Abschluss

mind. 85 % Anwesenheit bei den 25 Ausbildungsmodulen
mind. 50 protokollierte, energetische Körperbehandlungen
mind. 3 Std. Einzel- oder Gruppensupervision

Abschlussprüfung: Durchführung einer energetischen Körperarbeit

Für die erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung wird ein Abschlusszeugnis mit der Bezeichnung „Diplom Tao Healing Cranio-Sacral-Bodywork nach Dr. Mazza ® Practitioner“ ausgestellt.

Team und Trainer

 

LEHRGANGSLEITUNG & TRAINERIN

Dr. Ernestina Mazza


TRAINER/INNEN

Elisabeth Riedler

Mag.a DGKP Luisa Sammer

Mag. (FH) Clemens Mazza

>