Dipl. MeditationsleiterIn und Seelenreisen nach Dr. Mazza BegleiterIn

Beschreibung

In diesem Lehrgang erlangen die TeilnehmerInnen die nötigen Grundwerkzeuge und die richtige innere Einstellung, um geführte Meditationen kompetent durchführen zu können.

Dieser Lehrgang baut auf einer umfassenden, aber zugleich fokussierten Wissenssammlung rund um die Archetypenlehre, die Tiefenentspannung, die Seelenreise auf. Im Bereich der Seelenreise verfolgt die Ausbildung das Ziel, den TeilnehmerInnen geeignete Werkzeuge anzubieten, um die professionelle Begleitung von Meditationen, Seelenreisen und Rückführungen zu ermöglichen. Konkret unterstützen diese Werkzeuge etwa darin, energetische Blockaden sorgfältig und bis zur Ursache hin zu bearbeiten.

Tiefe Zusammenhänge der Seele erkennen

Das Kennenlernen der Praxis der Meditation und der Seelenreise erlaubt es den TeilnehmerInnen, mehr Verständnis für ihre gegenwärtige Situation zu bekommen.

Im Rahmen dieser Ausbildung werden die Rückführungsseelenreisen in unterschiedlichen Formen gestaltet. Die Meditation und Seelenreisen öffnen den Zugang zum Unbewusste und klären die tieferen Ursachen und Zusammenhänge unserer entwicklungshemmenden Verhaltensmuster.

Durch die Entwicklung der eigenen Empathie lernen die Teilnehmer, die Bedürfnisse der KlientInnen nachzuempfinden und in der Führung einer Meditationseinheit auf ihre Bedürfnisse einzugehen.

Die TeilnehmerInnen lernen, bewusst die Stimmlage und die Art des Sprechens einzusetzen, um den Klienten im Meditationsprozess Geborgenheit und Sicherheit zu bieten.

Starre Handlungsmuster verändern

Das Hauptziel dieser Methode ist, starre Überlebensprogramme, festgefahrene Muster, energetische Blockaden und wichtige Lebensfragen im Unbewussten zu erkennen, zu lösen und neue Lebensstrategien zu gestalten.

Meditationen und Seelenreisen unterstützen die Auflösung von Blockaden, Hemmungen und alten Verhaltensweisen, die in unserem spirituellen Gedächtnis gespeichert sind. Es handelt sich um ein Befreien von jenen Aspekten, die häufig Einfluss auf unser Verhalten und unsere Persönlichkeit in der Gegenwart haben.

Die Teilnehmer der Ausbildung lernen, wie sie mit Sicherheit, Kompetenz und Intuition die Meditation und Seelenreisen auf die Bedürfnisse des Einzelklienten abstimmen können. Sie erfahren, wie sie unterschiedliche Werkzeuge bewusst in die Gestaltung einer Meditation und einer Seelenreise einbringen können. Meditationen und Seelenreisen (Rückführungen) können demnach ganz verschieden gestaltet werden. Sie ermöglichen es, Spannungen aufzulösen, die aus sehr tiefgreifenden Mustern sowie seelischen und energetischen Blockaden entstanden sind. Die Meditation kann dabei als eine einfache Reise in die Stille mit fokussierter Atmung gestaltet werden oder aber als eine vielfältige Seelenreise mit inneren Bildern und Musikbegleitung.

Diese Methode arbeitet mit assoziativen und lösungsorientierten Fragetechniken, ohne jegliche Form von Hypnose, Suggestion oder Manipulation der Bewusstseinsebene einzusetzen.

Es geschieht, was geschehen darf. Die Grundhaltung des professionellen Meditationsleiters und Seelenreisenbegleiters ist, einen fruchtbaren Boden für die Meditation und Seelenreise vorzubereiten und jegliche Erwartung an den Klienten loszulassen.

Die Tiefenentspannung bewirkt, dass die Person, die reist, nur das erfährt und wiedererlebt, was sie verkraften kann und was der Klärung der — im Rahmen der Seelenreise — gestellten Frage dient.

Einfühlsame Gespräche als Einführung zur Meditation und Seelenreise

Die behutsame Begleitung der Meditationen und Seelenreise wird unterstützt durch ausführliche Gespräche vor und nach der inneren Reise. Dies ermöglicht die Aufarbeitung und Klärung der Ziele und des Erlebten. Der Begleiter erstellt für jeden Klienten ein klares, einfaches und persönliches Programm. Dieses Programm befähigt schließlich dazu, jene Erkenntnisse zu integrieren und umzusetzen, die durch die Sitzung gewonnen worden sind.

Das Hauptaugenmerk der Ausbildung liegt zunächst auf der bewussten Gestaltung der Meditationen und Seelenreisen. Außerdem setzt sich der Lehrgang mit der sorgfältigen Interpretation der Symbole und archetypischen Bilder der geführten Meditation und Seelenreise auseinander.

Auch lassen sich Meditationen und Seelenreisen gut mit anderen Therapiemethoden oder energetischen Methoden kombinieren. Sie können zu Kinesiologie, Lebensberatung, Coaching oder Persönlichketistraining begleitend eingesetzt werden.

Praxisnahe Wissensvermittlung

In der Ausbildung zum/zur MeditationsleiterIn und Seelenreisen nach Dr. Mazza BegleiterIn werden die Inhalte klar strukturiert vermittelt. Theorie und praktische Übungen sind bei jeder Einheit die Grundform der Wissensvermittlung. Dadurch erlangen die Teilnehmer Sicherheit in der Anwendung der Methode und Verantwortung in der selbstständigen Durchführung der Meditationen und Seelenreisen.

Durch die zahlreichen Übungseinheiten ist es für die Teilnehmer der Ausbildung möglich, den eigenen Stil bei den Meditationen und Seelenreisen zu entwickeln und jede der Methodenvarianten zu beherrschen. Im Rahmen des Unterrichts werden auch effektive und einfache Techniken der Körperarbeit Tao Healing Bodywork nach Dr. Mazza ® und Atemübungen unterrichtet. Diese können plötzliche Reaktionen der Klienten unterstützen, um sie bewusst in einen Entspannungszustand zu begleiten.

Die Stimme einer unserer vielen AbsolventInnen

„In dieser Ausbildung wurde mir bewusst, dass die Seele mein unverwechselbares „Sein“, mein spirituelles „Ich“ ist. Im entspannten Zustand und mit liebevoller Reisebegleitung ist es möglich, den Zugang zu allen Informationen aus allen Leben, zur inneren Weisheit und zur Liebe zu erlangen. So können wir unser Leben in der Gegenwart besser leben.“
Mag.a DGKP Luisa Sammer, Energetikerin und ehem. Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegepersonal-Lehrtrainerin (in Pension)

Ihre Vorteile und Stärkung Ihrer persönlichen Kompetenzen

Dieser Lehrgang stärkt folgende persönlichen Kompetenzen bei den TeilnehmerInnen:

  • Stärkung der Fähigkeit sich realistisch einzuschätzen
  • Entfaltung der Fähigkeit einfühlsam auf andere Menschen einzugehen
  • Stärkung der Kommunikationsfähigkeit
  • Verbesserung des Einfühlungsvermögens
  • Entwicklung einer ganzheitlichen, bewussten Beziehung der eigenen Stimme und Bewusstwerdung des weiten Spektrums ihrer Anwendungsmöglichkeiten
  • Stärkung des kreativen Denkens und der geistigen Flexibilität
  • Entfaltung eines selbstständigen Denkens und Handelns
  • Entfaltung der schöpferischen Kraft und der Vorstellungskraft
  • Verbesserung der Visualisierungskraft
  • Stärkung der Resilienzfähigkeit
  • Verbesserung einer realistischen Selbsteinschätzung
  • Entwicklung der Bereitschaft sich mit den eigenen Schattenseiten auseinanderzusetzen


Berufliche Kompetenzen

Folgende Kompetenzen erwerben die AbsolventInnen der Ausbildung:

  • Durchführung eines Vor- und Nachgespräches mit systemischer, lösungsorientierter Fragetechnik im Rahmen der Meditations- und Seelenreisenbegleitung.
  • Erkennen der Bedürfnisse und Ziele der Klienten und Gestaltung individueller geführten Mediationen, Seelenreise und Rückführungen.
  • Gestaltung und Durchführung von geführten Meditationen und Seelenreisen mit Visualisierungsübungen für Entspannung, Stärkung des Selbstwertgefühls, Entfaltung positiver Glaubenssätze und Beziehungskompetenz.
  • Prozessbegleitung bei Meditationen und Seelenreisen: Die Absolventen dieser Ausbildung haben gelernt, für den Klienten individuell spezifische Rückführungen zu gestalten, je nachdem, wie die Fragestellung des Klienten lautet.
  • Zusammenstellen eines individuellen Selbstcoaching-Programms für die Integration der in der Meditation und der Seelenreise gewonnenen Erkenntnisse und zur Stärkung der inneren Ausgeglichenheit.


Tätigkeitsfelder

Die AbsolventInnen können individuell spezifische Meditationen und Seelenreisen gestalten, so dass sie behutsam und lösungsorientiert auf das persönliche Anliegen des/der KlientIn eingehen können. Die Teilnehmer erlernen Einfühlungstechniken, durch die sie den/die KlientIn mit Sicherheit und Klarheit beim Empfangen der Botschaft seiner Seelenreise unterstützen können. Weiters können sie individuelle Rituale und Selbstcoaching-Programme gestalten, die dem Klienten helfen, die Themen, Bilder und die Botschaft der Meditationen und Seelenreisen zu integrieren.

Mit dieser Ausbildung zum/zur MeditationsleiterIn und Seelenreisen nach Dr. Mazza BegleiterIn können die AbsolventInnen als TrainerInnen im Rahmen des Mentaltrainings Meditationen und Seelenreisen durchführen. Ebenso können sie im Bereich des „Hilfesteller“-Gewerbes als EnergetikerInnen tätig werden. Diese Methode kann auch gut mit anderen therapeutischen oder energetischen Methoden kombiniert werden, wie zum Beispiel mit Kinesiologie, Gesprächstherapie, Mentaltraining, Energie- und Körperarbeit.

Für wen ist diese Ausbildung geeignet?

Diese Ausbildung eignet sich besonders

  • für Menschen, die Glaubenssätze, Verhaltensmuster oder belastende Aspekte ihrer Vergangenheit lösen möchten.
  • für jeden, der sich persönlich weiterentwickeln will und die eigene Weltanschauung durch die tiefe Auseinandersetzung mit dem Unbewussten und der seelischen Ebene entfalten möchte.
  • für TherapeutInnen, Coaches, GesundheitsberaterInnen, HeilpraktikerInnen, Lebens- und SozialberaterInnen, SeminarleiterInnen sowie EnergetikerInnen. Das heißt, allgemein für Menschen, die im Sozial-, Umwelt- oder Gesundheitsbereich oder im kreativen und pädagogischen Arbeitsfeld tätig sind und ihre Kompetenz in der Arbeit mit Meditationen und der Seelenreisenbegleitung vertiefen möchten.


Lehrinhalte

Modul 1: Grundlagen der Meditation

  • Die Inhalte der Meditation und ihre mystische und spirituelle Bedeutung
  • Gestaltung einer Meditationseinheit für eine einzelne Sitzung
  • Vorbereitungen und Vorübungen für eine Meditationseinheit
  • Richtlinien der Abhaltung von Grundübungen für eine bewusste und ausgeglichene Atmung
  • Die Körperhaltung in der Meditation
  • Grundlagen des Entspannungstrainings

Modul 2: Einführung in unterschiedliche Meditationsmethoden und Visualisierungstechniken

  • Energetische Meditationen zur Abgrenzung, Erhaltung und Reinigung des Energiefeldes
  • Meditationen für die bewusste Wahrnehmung der eigenen Persönlichkeit und der emotionalen und körperlichen Blockaden
  • Meditationen für die Auflösung körperlicher und seelischer Blockaden
  • Atem-, Entspannungs- und Visualisierungstechniken
  • Präsenzübungen
  • Meditationen mit Affirmationen und Mantras
  • Meditation im Stehen und Gehen

Modul 3: Meditationsanwendung erfahren – Teil 1

  • Meditationen zur Entwicklung der Visualisierungskraft
  • Meditationen für die Anregung der Selbstheilungskräfte
  • Licht- und Farbmeditationen – die symbolische Bedeutung der Farben bewusst anwenden
  • Chakrenmeditationen

Modul 4: Theoretische Ansätze zur Begleitung von Meditations- und Seelenreisen

  • Entspannungs- und Atemtechniken für die Begleitung einer Seelenreise (Rückführung)
  • Die Kraft der Klänge – Klangqualitäten bewusst in der Meditation nutzen
  • Düfte, ätherische Öle und Essenzen in der Meditation
  • Meditationen zur Stressbewältigung
  • Selbstbewusstseinstraining und -stärkung durch das Meditieren

Modul 5: Prozessorientierte Gesprächsführung in der Meditations- und Seelenreisenbegleitung

  • Grundlagen der empathischen, wertschätzenden Kommunikation
  • Wege zur Entfaltung der persönlichen Empathie
  • Systemische, lösungsorientierte Fragetechniken für die Durchführung effektiver Meditations- und Seelenreiseeinheiten
  • Gesprächs- und Fragetechniken für eine effektive Gesprächsführung in der Vor- und Nachbesprechung einer Meditations- und Seelenreiseeinheit

Modul 6: Die Anwendung heilsamer innerer Bilder in der Meditations- und Seelenreisenbegleitung

  • Klärung wichtiger Begriffe für die Seelenreise: Dharma, Karma, Seele, Seelenfamilie […].
  • Praktischer Aufbau der Begleitung einer Seelenreise
  • Gestaltung einer Seelenreisesitzung (Rückführungssitzung)
  • Praktisches Üben

Modul 7: Die Welt der inneren Bilder in den Meditationen und Seelenreisen

  • Grundlagen von Rebirthing und mentalem Training für die Meditations- und Seelenreisebegleitung
  • Die Seelenebenen und Seelengruppen erkennen
  • Deutung von Symbolen und archetypischen Bildern, die in der Meditations- und Seelenreisearbeit der Interpretation von Botschaften dienen
  • Verschiedene suggestive Techniken und Herangehensweisen an eine Seelenreise
  • Praktisches Üben

Modul 8: Die innere Landschaft der Meditationen und Seelenreisen

  • Klienten durch die einzelnen Schritte der Meditationen und Seelenreisen führen und begleiten
  • Die Klärung und Auflösung von Selbstsabotagemechanismen und inneren Widerständen
  • Praktisches Üben

Modul 9: Energetische und mentale Techniken für die Begleitung einer Meditation und Seelenreise

  • Klärung der energetischen Hintergründe einer Seelenreise
  • Energetische Techniken im Rahmen der Begleitung von Meditationen und Seelenreisen
  • Der Einsatz von Helferfiguren in der Meditations- und Seelenreisebegleitung
  • Praktisches Üben

Modul 10: Gesprächsführung und Auflösung einschränkender Glaubenssätze und Verhaltensmuster

  • Auflösung und Transformation entfaltungshemmender Glaubenssätze und Verhaltensmuster
  • Gestaltung der Nachbesprechung einer Meditations- und Seelenreise
  • Zusammenstellen von Programmen für die Eigenarbeit der Klienten
  • Selbstcoaching
  • Praktisches Üben

Modul 11: Auflösungsmöglichkeiten von tiefsitzenden Beziehungsmustern in der Begleitung von Seelenreisen

  • Wahrnehmungstraining
  • Deutung der inneren Bilder, die während einer Meditation und Seelenreise auftreten
  • Seelenreisenbegleitung bei der Auflösung von tiefsitzenden und sich wiederholenden Beziehungsmustern
  • Praktisches Üben

Modul 12: Auflösungsmöglichkeiten in der Begleitung von Seelenreisen: pränatale Phase und Geburt

  • Seelenreisenbegleitung bei pränatalen Themen
  • Bearbeitung der vorgeburtlichen Zeit aus energetischer Sicht durch Meditationen und Seelenreisen
  • Auflösen von energetischen Blockaden aus Zeugung, Schwangerschaft und Geburt
  • Energetische Auswirkungen und energetische Auflösung von Abtreibungsversuchen, Abtreibungen, Fehl- und Zwillingsgeburten
  • Praktisches Üben

Modul 13: Begegnung mit der Seele

  • Begegnung mit dem eigenen Seelenplan
  • Meditationen und Seelenreisen für das Erfahren und Verwirklichen der persönlichen Lebensvision
  • Praktisches Üben

Modul 14: Meditationen und Seelenreisen für die Auflösung von tiefsitzenden partnerschaftlichen Muster

  • Psychologische, energetische und karmische Hintergründe von tiefsitzenden partnerschaftlichen Mustern
  • Definition von Bindungs- und Beziehungsfähigkeit in der Partnerschaft
  • Auswirkungen einer gesunden Beziehungsfähigkeit in der Partnerschaft
  • Durchführung von Meditationen und Seelenreisen für die Auflösung tiefsitzender, belastender Beziehungsmuster

Modul 15: Meditation und Seelenreisen für die Auflösung von belastenden Glaubenssätzen und Verhaltensmustern, die den Zugang zu beruflichen Erfolg blockieren

  • Psychologische, energetische und karmische Hintergründe von persönlichen Glaubenssätzen und Beziehungsmustern, die den beruflichen Erfolg und die Verwirklichung der eigenen Berufung blockieren
  • Hintergründe von Glaubenssätzen und Verhaltensmuster, die den beruflichen Erfolg blockieren
  • Durchführung von Meditationen und Seelenreisen für die Auflösung tiefsitzender Glaubenssätze und Verhaltensmuster, die die Verwirklichung der eigenen Berufung und den beruflichen Erfolg blockieren
  • Rituale und Selbstcoaching-Programme zur Stärkung des Selbstbewusstseins und des Füllebewusstseins


Lehrgangsaufbau und -dauer

15 Module in 12 Seminaren und Fernstudium
circa ein Modul pro Monat von September bis Juli, jeweils samstags von 15:30 bis 20:30 Uhr; (Gesamt: 173 Unterrichtseinheiten (UE) inkl. 93 mediengestützten Unterrichtseinheiten)

100 Std. Selbststudium
Durch Literatur, Video- und Audio-Learning wird den Teilnehmenden ermöglicht, die theoretischen Inhalte bei eigener Zeiteinteilung zu vertiefen. (133 UE)

60 Std. Praktikum bzw. 30 protokollierte Übungseinheiten mit den ÜbungsklientInnen
Die Stundenanzahl entspricht circa 30 Übungseinheiten mit Vor- und Nachbereitung. (80 UE)

20 Std. Peergroup-Übungseinheiten: fortlaufend zur Ausbildung, nicht verpflichtend Konkret arbeitet jedeR TeilnehmerIn im Rahmen der Peergroup an der eigenen persönlichen Entwicklung und vertieft zugleich seine/ihre persönlichen und beruflichen Kompetenzen.
(27 UE)

Mind. 3 Std. Selbsterfahrung in Form von Einzel- und Gruppensupervisionen In der Einzel- und Gruppensupervision bespricht der/die TeilnehmerIn mit einer/einem der AusbildungsleiterInnen seine Selbsterfahrung im Rahmen der Ausbildung. Weitere Inhalte sind die Analyse der protokollierten Behandlungen, ein individuelles Wahrnehmungstraining, Reflexion über die eigene Arbeitsweise und Entfaltung der persönlichen Ressourcen. (4 UE)

Gesamt: 417 Unterrichtseinheiten (UE)


Zulassungsvoraussetzungen

Mindestalter: 18 Jahre
positives Aufnahmegespräch
schriftliche Zustimmung zu den AGBs

Abschluss

mind. 85% Anwesenheit bei den 15 Basismodulen bzw. 12 Seminaren
mind. 60 Std. Praktikum bzw. 30 protokollierte Übungseinheiten
mind. 3 Std. Supervisionen

Abschlussprüfung: Durchführung eines individuellen Trainings und einer Ritualarbeit.

Für die erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung wird ein Abschlusszeugnis mit der Bezeichnung Diplom MeditationsleiterIn und Seelenreisen-BegleiterIn nach Dr. Mazza ausgestellt.


Team und Trainer


LEHRGANGSLEITUNG & TRAINERIN

Dr. Ernestina Mazza


TRAINER/INNEN

Elisabeth Riedler

Mag. (FH) Clemens Mazza

Langjähriger Erfahrungsschatz und Forschungsgeist

„Die erste Seelenreise meines Lebens brachte eine unverhoffte Lösung für eine sehr schwierige Lebensphase. Die mächtige Wirkung der Bilder einer Rückführung erlaubte mir, entfaltungshemmende Glaubenssätze zu transformieren und ein neues Lebensgefühl zu empfinden. Viele Zufälle und deutliche innere Bilder und Träume führten mich zur Verwirklichung dieses Ausbildungslehrganges.“
Dr. Ernestina Mazza

>